Fragen? Rufen Sie uns an!

0 91 95 - 83 81

einkaufen
  gehen
>>

Warenkorb X

  Warenwert  0,00 € 

Allgemeine Geschäfts­bedingungen

abokiste GmbH
Schlosshof 3
91334 Hemhofen


 

§ 1 Allgemeines
Sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der abokiste GmbH (nachfolgend auch abokiste) und deren Kunde (nachfolgend auch Besteller) unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Bestellung und Vertragsschluss

  1. Der Kunde kann Bestellungen per Telefon, Fax, E-Mail oder online aufgeben. Falls der Kunde Bestellungen telefonisch aufgeben möchte, erreicht er die abokiste Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann der Kunde jederzeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen unter Angabe des Namens, wenn möglich, der Kundennummer, der Adresse und unbedingt der Telefonnummer.
  2. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an die abokiste zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Die abokiste wird den Kunden über den Eingang seiner Bestellung per E-Mail informieren (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch die abokiste dar. Der Kaufvertrag kommt mit Annahme des Angebots durch die abokiste zustande. Die Annahme erfolgt durch eine per E-Mail übersandte Versandbestätigung oder durch Lieferung der Ware.
  3. Bei der Bestellung eines Abonnements erhält der Kunde regelmäßig  seine bestellten Produkte in den von ihm ausgewählten Zeitabständen und zu den tagesaktuellen Preisen der einzelnen Produkte.
  4. Zusätzliche Bestellungen (z.B. von dem Marktplatz) oder Änderungen des eigenen Kunden-Sortiments sind jederzeit möglich. Die Bestellung muss spätestens am Vortag der Auslieferung bis 8:00 Uhr vorliegen.
  5. Für Übertragungsfehler bei der Fax- oder E-Mail-Bestellung übernimmt die abokiste keine Haftung.


§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Dies gilt nicht für Irrtümer, falsch erfasste Produkte und Produktabbildungen. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Leergut ist gegebenenfalls extra ausgewiesen.
  2. Der Kunde erhält eine genaue Abrechnung mit Lieferung seiner abokiste.
  3. Der Kaufpreis wird mit Annahme der Bestellung durch die abokiste zur Zahlung fällig.
  4. Die Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschriftverfahren. Barzahlungen oder andere Zahlungsarten sind nicht möglich, mit Ausnahme für die Schnupperkiste.
  5. Mögliche Rücklastschriftgebühren (derzeit € 3,00), die aus vom Besteller zu vertretenden Gründen der abokiste in Rechnung gestellt wurden, kann die abokiste vom Besteller einfordern.
  6. Der Mindestbestellwert beträgt € 18,00, da anderenfalls eine kostendeckende und nachhaltige Belieferung frei Haus nicht möglich ist.


§ 4 Lieferung und Lieferbedingungen

  1. Lieferungen erfolgen in den von dem Kunden ausgewählten Zeitabständen (wöchentlich, 14-tägig, drei- oder vierwöchig) an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.
  2. In der Regel wird der Kunde einmal pro Woche beliefert. Die abokiste versucht diesen Termin auch jeweils zur gleichen Tageszeit einzuhalten. Aufgrund von Witterung, organisatorischen Umstellungen oder anderen unvorhersehbaren Einflüssen kann es zu Verschiebungen der Lieferzeiten kommen.
  3. Die abokiste des Kunden soll diesem möglichst persönlich übergeben werden. Sollte eine persönliche Übergabe nicht möglich sein und kann die Lieferung nicht vor der Haustür (im Wohnblock oder im Hausgang) abgestellt werden, kann der Kunde einen anderen Abstellplatz vereinbaren.
  4. Sollte der Kunde im Urlaub sein, kann die Lieferung für den betreffenden Zeitraum ausgesetzt werden. Voraussetzung ist, dass die abokiste hiervon 2 Tage vor Auslieferung per Telefon oder durch eine schriftliche Nachricht (Fax, E-Mail, Brief) unterrichtet wird.
  5. Die Lieferung der bestellten Lebensmittel erfolgt jeweils in einer Pfandkiste frei Haus. Mit der ersten Lieferung bezahlt der Kunde eine einmalige „Kisten-Nutzungsgebühr“ von € 10,00. Bei allen weiteren Lieferungen wird kein Pfand mehr verrechnet. Hat der Kunde bei der letzten Lieferung alles Leergut zurückgegeben, erhält er die € 10,00 wieder erstattet.
  6. Bei Kunden, die die Ware nicht persönlich in Empfang nehmen können, kann die abokiste vor allem in den wärmeren Monaten des Jahres nicht für die Frische der Waren garantieren. Die Kunden sollten daher - insbesondere an warmen Tagen - ein feuchtes Handtuch in die leere Rücklaufkiste legen, damit die Ware mit diesem Handtuch abgedeckt werden kann und somit länger frisch bleibt. Im Winter ist auf einen frostfreien Abstellort in Haus oder Garage (evtl. mit Isolierbox oder Wolldecke) zu achten.


§ 5 Kündigung

  1. Eine Kündigung kann mit einer Frist von zwei Tagen vor der letzten Auslieferung erfolgen.
  2. Der Kunde soll der abokiste in diesem Fall alles Leergut sowie eine Kiste, in der die Waren der letzten Lieferung gepackt werden können, bereitstellen, um eine extra Anfahrt, die gesondert in Rechnung gestellt werden müsste, zu vermeiden.


§ 6 Gewährleistung

Liegt ein Mangel der bestellten Ware vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften der § 434 ff. BGB.


§ 7 Haftung

  1. Die abokiste haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  2. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt.
  3. Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von der abokiste haften nicht weitergehend als die abokiste selbst.


§ 8 Widerrufsbelehrung und Widerrufsfolgen


Widerrufsrecht
Sie haben das Recht binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns,

der abokiste GmbH, Schlosshof 3, 91334 Hemhofen, E-Mail: info@abokiste.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Vermittlungskosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -


Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

- An die

abokiste GmbH
Schlosshof 3
91334 Hemhofen
E-Mail: info@abokiste.de

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung:
- Bestellt am (*): /erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
- Datum
______________________________
(*) Unzutreffendes streichen

Ausschluss des Widerrufsrechts
Ein Widerrufsrecht besteht nicht im Hinblick auf die Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

§ 9 Jugendschutz
Das Angebot und der Vertrieb von Alkoholwaren über das Internet ist ohne Altersverifikationssysteme zulässig. Der Kunde wird bei der Bestellung von Alkoholwaren aufgefordert, seine Volljährigkeit zu bestätigen. Der Kunde kann sich bei Falschangaben schadensersatzpflichtig machen.

§ 10 Datenschutz
Die abokiste erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogenen Daten des Kunden, soweit dies für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrags erforderlich ist.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§ 11 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die AGB im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorgaben.

 

 

„Ein langer Streit beweist, dass beide Unrecht haben.“

                            Voltaire


Wir sind natürlich stehts bemüht, unsere Kunden glücklich zu machen und freuen uns über jegliche Verbesserungsvorschläge über unser Kontaktformular. Sollte es uns aber trotz aller unserer Bemühungen nicht gelingen, einen Streit in Wohlgefallen umzuwandeln, möchten wir Sie für diesen Fall gemäß der europäischen Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Möglichkeit informieren, sich an eine Stelle zur alternativen Streitbeteiligung („AS-Stelle“) zu wenden.

Was bedeutet alternative Streitbeilegung?
Hierbei handelt es sich um ein Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die sich aus dem inländischen und grenzüberschreitenden Verkauf von Waren und Dienstleistungen zwischen einem in der EU niedergelassenen Händler und einem in der EU wohnhaften Verbraucher innerhalb der EU ergeben. Durchgeführt werden diese Verfahren von einer Verbraucherschlichtungsstelle. Dabei werden die beteiligten Parteien mit alternativen Lösungsvorschlägen ausgestattet oder zum Zwecke der gütlichen Einigung zusammengebracht.
Bei den Verbraucherschlichtungsstellen handelt es sich um außergerichtliche, unabhängige Instanzen, wie beispielsweise Mediatoren, Vermittler oder Beschwerdestellten, die herangezogen werden können, wenn der Verbraucher sich für vorgenanntes Verfahren entschieden hat.

Welche Vorteile bietet die alternative Streitbeilegung?
Mittels der alternativen Streitbeilegung kann für alle Beteiligten kostengünstig, einfach und schnell die Beilegung von Streitigkeiten erzielt werden. Gerichtskosten und langwierige Gerichtsverhandlungen sollen dadurch vermieden werden.

Beschwerden können unter folgendem Link eingereicht werden:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE