Fragen? Rufen Sie uns an!

0 91 95 - 83 81

einkaufen
  gehen
>>

Warenkorb X

  Warenwert  0,00 € 

Landwirtschaft

Seit 1722 befindet sich das Landgut Schloß Hemhofen in Familienbesitz. Anerkannt ökologisch arbeiten wir seit 1983.

Für den Gutshof mit 145 ha ist Landwirtschaftsmeister Tobias Kübler verantwortlich. Entgegen dem Trend zur Spezialisierung sind wir ein Betrieb mit einer sehr großen Bandbreite an landwirtschaftlichen Erzeugnissen.
 

Aus den Bedürfnissen der abokiste ergibt sich eine Vielzahl von Betriebszweigen. Um den hohen Anforderungen an Frische und ökologischer Qualität gerecht zu werden, ist eine sehr sorgfältige Wirtschaftsweise notwendig.
 
Wir erzeugen qualitativ hochwertige, frische und gesunde Lebensmittel. Unser 100% ökologisches Gemüse bauen wir auf ca. 15 ha (150.000m²) an.

 

Am letzten Sonntag der Sommerferien haben wir immer unser Hoffest. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, alle Betriebsbereiche des Landgutes Schloß Hemhofen in entspannter Atmosphäre kennenzulernen und sich selbst von unserer 100% ökologischen und biologisch-nachhaltigen Wirtschaftsweise zu überzeugen.

Unsere Freilandgärtnerei liefert erntefrisch über 50 verschiedene Sorten Salate und Gemüse wie beispielsweise Tomaten, Radieschen, Lauch und Möhren. Unsere langjährigen Mitarbeiter in Landwirtschaft und Gemüsebau sind sehr experimentierfreudig. In Ihrer abwechslungsreichen abokiste werden Sie daher auch immer wieder mit alten Gemüsesorten, Spezialitäten und Raritäten überrascht.

Im Ackerbau ernten wir außerdem Getreide fürs tägliche Brot sowie Kartoffeln und Futter für unsere Tiere. Auf den restlichen Ackerflächen wachsen Winter- und Sommergetreide, Lupinen, Klee und Sonnenblumen. Unsere Tiere leben artgerecht in Gruppen, auf Stroh mit reichlich Platz und Licht. Durch die abwechslungsreiche Fütterung ohne Sojamehl, Fischmehl und tierisches Eiweiß wachsen die Tiere langsam. Das Fleisch erreicht dadurch eine hervorragende Qualität. So können wir seit mehr als 25 Jahren für gesunden Genuss garantieren.

Wie es sich für einen fränkischen Hof gehört, bewirtschaften wir mehr als 30 Weiher mit Karpfen aus dem Aischgrund, Schleie und Zander.

 

Unsere 70 Hektar Wald werden natürlich auch ökologisch bewirtschaftet. Gezielt wird die Naturverjüngung der Bestände gefördert. Um keine Monokultur zu erhalten, werden aus dem eigenen Pflanzengarten Laubbäume wie Eiche, Kastanie, Ahorn, Kirsche und Walnuss untergepflanzt. Aus unseren Wäldern bieten wir nach Mondphasen geschlagenes Holz und in der Jagdsaison auch Wildfleisch an.

Wir sind Mitgliedsbetrieb bei Biokreis, ökozertifiziert durch Ökop Kontroll-Nr. D-BY-037-11111-A.

 

Unser Betrieb wird über das bayerische Kulturland-

schaftsprogramm (KULAP) in der Maßnahme "B10 Ökologischer Landbau im Gesamtbetrieb" gefördert.