Fragen? Rufen Sie uns an!

0 91 95 - 83 81

einkaufen
  gehen
>>

Warenkorb X

  Warenwert  0,00 € 

Rezept der Woche

Diese Woche haben wir wieder ein tolles Rezept für Sie:

Gefüllte Kohlrabi auf Schmorzwiebeln

(4 Portionen)
Zutaten:
2 Kohlrabi, 1 kl. Gemüsezwiebel, 300 g Kartoffeln, 1Bd. Petersilie, 300 ml Gemüsebrühe, 20 g Butter, 1 EL Olivenöl, 100 ml Milch, 30 g Emmentaler gerieben, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung:
Kohlrabi schälen. Kartoffeln ebenfalls schälen, waschen und vierteln. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Die Petersilie hacken. Kohlrabi und Kartoffeln in der Gemüsebrühe ca. 25-30 Minuten Garen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Butter und Öl goldbraun schmoren. Kohlrabi herausnehmen und mit einem Teelöffel oder einem Kugelausstecher aushöhlen, die herausgelösten Kohlrabistückchen in Streifen schneiden. Milch zu den Kartoffeln geben, kurz erhitzen und mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken und die Petersilie unterheben. Das Püree in die Kohlrabi füllen. Die Kohlrabistreifen zu den Zwiebeln geben, kurz mit anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. 2/3 der Zwiebeln in Portionsschälchen oder eine flache Auflaufform geben, die Kohlrabi draufsetzen und mit den restlichen Zwiebeln und dem Käse bestreuen. Unter dem heißen Backofengrill kurz gratinieren.

Petersilienwurzel-Gratin

Zutaten:
500 g Petersilienwurzel, 500 g Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 1 EL Öl, 300 g Sahne, 100 ml Milch, 100 g Gouda, 300 g gekochter Schinken, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung:
Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Kartoffeln und Petersilienwurzeln schälen, abspülen, in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Öl im Topf erwärmen, Zwiebel darin andünsten. Petersilienwurzeln, Kartoffeln, Sahne, Milch zugeben. Ca. 10 min bei mittlerer Hitze ohne Deckel kochen lassen. Gelegentlich umrühren. Kochschinken in Würfel schneiden und unter das Gemüse mischen. Mit Salz, Pfeffer u. Muskat abschmecken. Knoblauch schälen und halbieren. Eine ofenfeste Form damit ausreiben und fetten. Gemüsemischung in die Form füllen, mit geriebenem Käse bestreuen. Ca. 1 Std. 15 min. backen. Dazu passt ein grüner Salat. Petersilienwurzel kann gegen Pastinaken ausgetauscht werden.

Süßkartoffel-Rösti mit Haselnüssen

(4 Portionen)
Zutaten:
1 große Süßkartoffel, 4 kleine Pellkartoffeln, 1 Stange Lauch, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 kleine Peperoni, 20 g Haselnüsse, geraspelt, 6 Eier, Mehl, Olivenöl, Salz und Pfeffer, Paprikapulver, Kräuter nach Wahl, Fett zum Braten
Zubereitung:
Süßkartoffel und Pellkartoffeln schälen, Lauch waschen. Das Gemüse gemeinsam mit der Zwiebel, den Knoblauchzehen und den Peperoni fein zerhacken und in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen die Eier und die Haselnüsse unterrühren. Je nach Konsistenz des Teiges evtl. mehrere Esslöffel Mehl hinzugeben. Die Masse sollte fest, aber nicht trocken sein. Nun kann der Teig nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern gewürzt werden. Ob pikant oder mild, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ausreichend Bratfett in eine beschichtete Pfanne geben, Taler mit einem Durchmesser von ca. 15 cm formen und von beiden Seiten goldbraun backen. Wer es gern knuspriger gebacken mag, bitte aufpassen, das rohe Gemüse brennt sehr schnell an. Heiß servieren, mit Dip als vegetarisches Gericht oder als Beilage.